Startseite


Zaunbauseminar 2018 Details unter Aktuelles / Termine          Anmeldeschluss 01. Juli 2018          Aktionsplan Wolf der AFN und der Weidetierhalterverbände zur Umweltministerkonferenz am 07. Juni 2018 veröffentlicht          Einzelheiten unter Aktuelles / News          

Willkommen



Bockauktionen

Sa, 15.09.2018

Auktion Herrenberg

71083 Herrenberg

 


Neueste News


Rückkehr des Wolfes geht nur mit Akzeptanz und Regulierung

Erstellt: AW 05.06.2018

Breites Verbändebündnis legt zur Umweltministerkonferenz Aktionsplan Wolf vor.

Die zunehmende Ausbreitung des Wolfes in Deutschland führt im ländlichen Raum zu wachsenden Konflikten und stellt gleichzeitig die Haltung von Weidetieren grundsätzlich in Frage. Anlässlich der Umweltministerkonferenz vom 6. bis 8. Juni 2018 in Bremen legt daher ein breites Bündnis von 18 Verbänden des ländlichen Raums - das Aktionsbündnis Forum Natur und die Verbände der Weidetierhalter - einen gemeinsamen Aktionsplan Wolf vor. Gemeinsam fordern die Verbände von den Umweltministern von Bund und Ländern, dass der Schutz des Menschen eindeutig Priorität vor der Ausbreitung des Wolfes in Deutschland haben und die Weidetierhaltung flächendeckend möglich bleiben muss. Es sei nicht länger vertretbar, der Bevölkerung und den betroffenen Tierhaltern mit bewusst kleingerechneten Wolfsbeständen die realen Verhältnisse in Deutschland vorzuenthalten. Die Verbände gehen davon aus, dass in Deutschland im Jahr 2018 eine Wolfspopulation von über 1.000 Tieren lebe und die Population jährlich um über 30 Prozent exponentiell wachse.

 

weiter lesen
Aktionsplan Wolf des AFN Weidetierhalter vom 04.06.2018

 


Gemeinsames Positionspapier der Landnutzerverbände zum Herdenschutz

Erstellt: AW 14.05.2018

Der Ziegenzuchtverband Baden-Württemberg e.V.,
der Verband für landwirtschaftliche nutztierartige Haltung von Wild e.V.
die Rinderunion Baden-Württemberg e.V.,
der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg e.V.,
der Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V.,
der Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V.,
der Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V.,
der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband e.V.,
und die Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau e.V.,
fordern im Zusammenhang mit der Diskussion um Wolf und Herdenschutz folgendes:

 

weiter lesen
Positionspapier der Landnutzerverbände zum Herdenschutz PDF

 


Anforderungen an Mindestschutz in Wolfsgebieten definiert

Erstellt: AW 04.05.2018

Umweltstaatssekretär Andre Baumann und LSV-Geschäfts-führerin Anette Wohlfarth: „Herdenschutz muss klar geregelt, für Schäfereibetriebe machbar, finanzierbar und effektiv sein. Das ist unser gemeinsames Ziel.“

 

weiter lesen

 


nach oben
Info
Landesschafzuchtverband
Baden-Württemberg e.V.

Heinrich-Baumann-Strasse 1 - 3
D - 70190 Stuttgart

Tel.: 0711 / 166 55 40
Fax : 0711 / 166 55 41

Bürozeiten:

Mo-Fr: 08:00-12:00 Uhr


Sonstiges

E-Mail senden
Administrator Login