Startseite


Blauzungenkrankheit in einem Rinderbestand im Landkreis Rastatt amtlich festgestellt          Details unter Aktuelles/News          

Willkommen



Bockauktionen

Sa, 17.08.2019

Maedi-unverdächtige Böcke und Schafe

 

Sa, 14.09.2019

Auktion Herrenberg

71083 Herrenberg

 


Neueste News


Agrarministerkonferenz unterstützt Agrardieselsteuerrückerstattung für Schäfereibetriebe

Erstellt: AW 16.04.2019

Anlässlich der Agrarministerkonferenz am 12.04.2019 in Landau/Pfalz haben die Ministerinnen, Minister und Senatoren der Agrarressorts der Länder den Bund erneut nach 2010 mit Nachdruck gebeten, darauf hinzuwirken, dass Schäfereibetrieben im Rahmen der Agrardieselrückerstattung analog zu den Imkereien ebenfalls eine Steuerentlastung für andere als die in § 57 Absatz 1 Satz 1 Energiesteuergesetz genannten Fahrzeuge (=Schlepper) gewährt wird. Ferner bitten sie diesbezüglich um Berichterstattung auf der Herbst-AMK 2019. Die Vorteile einer Steuervergünstigung sollen künftig analog auch für alternative Antriebe gelten.

 

lesen Sie hier die vollständige Pressemeldung

 


Schwäbischer Heimatbund und Sparkassen belohnen Pflege und Entwicklung von Kulturlandschaften

Erstellt: AW 28.03.2019

Ausschreibung Kulturlandschaftspreis 2019

Privatpersonen, Vereine und Initiativen, die sich in Württemberg vorbildlich um den Erhalt traditioneller Landschaftsformen kümmern, können sich um den Kultur-land¬schaftspreis 2019 bewerben. Einsendungen sind bis zum 31. Mai möglich.

 

lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung

 


Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL: „Die Änderung der De-minimis-Verordnung im Agrarsektor führt zur Erleichterung bei der Umsetzung von Fördermaßnahmen“

Erstellt: AW 27.02.2019

„Erfreulich ist diese Neuregelung insbesondere für die Empfänger der Steillagenförderung Dauergrünland. Aber auch diverse kommunale Beihilfen oder bestimmte Beihilfen, welche von der Tierseuchenkasse gewährt werden, sind De-minimis-Beihilfen und können zukünftig unter den geänderten Bedingungen gewährt werden“, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL am Dienstag (26. Februar) in Stuttgart. Die Änderung der De-minimis-Verordnung im Agrarsektor führe zur Erleichterung bei der Umsetzung von Fördermaßnahmen. Insofern begrüße Baden-Württemberg die neue Regelung.

 

lesen Sie hier die vollständige Pressemeldung

 


nach oben
Info
Landesschafzuchtverband
Baden-Württemberg e.V.

Heinrich-Baumann-Strasse 1 - 3
D - 70190 Stuttgart

Tel.: 0711 / 166 55 40
Fax : 0711 / 166 55 41

Bürozeiten:

Mo-Fr: 08:00-12:00 Uhr


Sonstiges

E-Mail senden
Administrator Login