Herdenschutzprojekt


Herdenschutzprojekt, Abschlussbericht

12.12.2017

 

Der gemeinsame Abschlussbericht von Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V. und NABU-Landesverband Baden-Württemberg e. V. zum Herdenschutzprojekt liegt vor und kann unter Information/Download heruntergeladen werden.

 

 


Schäferinnen und Schäfer auf Rückkehr des Wolfes vorbereiten

21.09.2017

 

NABU und LSV präsentieren zum Projektabschluss nach zwei Jahren ihre Erfahrungen und Empfehlungen für den Herdenschutz in Baden-Württemberg

Stuttgart – Bei der Abschlusstagung zum Kooperationsprojekt „Herdenschutz in der Praxis“ in Baiersbronn haben Naturschutzbund (NABU) und Landesschafzuchtverband (LSV) erste Erfahrungen und Empfehlungen für die Praxis des Herdenschutzes speziell in Baden-Württemberg vorgestellt. Mit der Rückkehr des Wolfes nach Baden-Württemberg rückt der Schutz von Weidetieren wie Schafen und Ziegen vor Wolfsübergriffen stärker ins Blickfeld. „Um sich auf die Rückkehr des Wolfes vorzubereiten, müssen sich Weidetierhalterinnen und -halter bei uns mit den Möglichkeiten des Herdenschutzes vertraut machen“, sagt der LSV-Vorsitzende Alfons Gimber.

 

weiter lesen

 


Rasch melden und Fotos machen

02.05.2017

 

Was soll man tun, wenn man auf der Weide ein totes Nutztier findet und den Verdacht hat, dass es einem Raubtier zum Opfer gefallen sein könnte? Antwort darauf gibt der folgende Beitrag, der auch aufzeigt, wie sich die Risse von Luchs,Wolf, Fuchs und Hund unterscheiden.

 

Beitrag Auffindenvon toten Nutztieren auf der Weide

 


Herdenschutz im Praxistest: Vorbereitung auf die Rückkehr der Wölfe

18.10.2015

 

Landesschafzuchtverband und NABU starten landesweites Pilotprojekt

Stuttgart/Aidlingen – Landesschafzuchtverband (LSV) und Naturschutzbund (NABU) Baden- Württemberg haben das landesweite Pilotprojekt „Herdenschutz in der Praxis“ gestartet: Die zu erwartende Rückkehr der Wölfe nach Baden-Württemberg stellt Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter vor die Aufgabe, sich vorzubereiten und Schaf- oder Ziegenherden vor den Tieren zu schützen. Im Rahmen des Projekts wollen LSV und NABU praxistaugliche Methoden für einen effektiven Herdenschutz entwickeln und prüfen, wie ein möglichst konfliktarmes Nebeneinander gelingen kann. Das durch Landesmittel geförderte Projekt geht jetzt mit der Modell-Integration von Herdenschutzhunden in zwei Schäfereibetrieben in die erste Phase.

 

lesen Sie hier die vollständige Pressemeldung

 


Herdenschutz in der Praxis

14.10.2015

 

Gemeinsames Projekt von Landesschafzuchtverband und NABU.
Baden-Württemberg ist Wolfserwartungsland. Die mögliche Rückkehr des Wolfes stellt Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter in Baden-Württemberg vor die Aufgabe, sich vorzubereiten und ihre Herden vor Wölfen zu schützen. In einem gemeinsamen Projekt wollen Landesschafzuchtverband (LSV) und NABU Baden-Württemberg prüfen, wie ein möglichst konfliktarmes Nebeneinander von Wolf und Nutzierhaltung möglich ist.

 

weiter lesen

 

 

nach oben
Info
Landesschafzuchtverband
Baden-Württemberg e.V.

Heinrich-Baumann-Strasse 1 - 3
D - 70190 Stuttgart

Tel.: 0711 / 166 55 40
Fax : 0711 / 166 55 41

Bürozeiten:

Mo-Fr: 08:00-12:00 Uhr


Sonstiges

E-Mail senden
Administrator Login